Lokalsport

Zweiter "Dreier" in Folge verschafft SFD Luft

Während der TSV Weilheim pausierte, ließ die Führungsgruppe der Kreisliga A fast nichts anbrennen. Die SGEH bleibt unbezwingbar, auch Neckarhausen fand in Oberlenningen kaum Gegenwehr.

KIRCHHEIM Nur "Vize" Frickenhausen II erlaubte sich ein Remis. Dieses jedoch gegen Mit-Vorderbänkler VfB Neuffen. Im Teck-Derby verbuchten die Catanesen in Dettingen kaum Chancen. Der SV Nabern ärgerte sich dafür über eine unnötige Niederlage.SGEH TV Neidlingen 4:1 (3:0): Die Kirschtäler wurden vom Ligaprimus regelrecht an die Wand gespielt. Danell Stumpe (7.) und Marc Weger (9.) sorgten für eine frühe 2:0-Führung der Alb-Elf. Auch in der Folgezeit kam vom TVN kaum Gegenwehr, Toni Portale erhöhte für die SGEH auf 3:0 (40.). Nach dem Wechsel kamen die Einheimischen zu weiteren Einschussmöglichkeiten. Dennis Häse sorgte für das entscheidende 4:0 (57.). Die Gäste konnten nach wie vor kein Paroli bieten, ernteten dennoch durch Markus Bäuerle (73.) den 1:4-Ehrentreffer. Letztlich wäre für die SGEH bei einer konstanteren Chancenauswertung noch weitaus mehr drin gewesen. Reserven: SGEH SF Dettingen 7:0.SF Dettingen AC Catania Kirchheim 5:2 (3:0): Zweiter Sieg im dritten Spiel für die SFD nach dem Trainerwechsel. Die offensive und spielstarke Einstellung lohnte sich. Markus Riedl markierte die Dettinger 1:0-Führung (13.), bevor Achim Spranz (29.) und Janos Schenk (33.) zur beruhigenden 3:0-Pausenführung einlochten. Die SFD kamen dabei nie in Verlegenheit. Erst nachdem wiederum Achim Spranz für das 4:0 verantwortlich zeichnete (51.), schalteten die Platzherren einen Gang zurück. Die Catanesen bekamen nun etwas Luft und verkürzten durch zwei Treffer von Alfio Parinello (62., 77.) auf 2:4. In der Schlussphase zeigten sich die Gastgeber jedoch wieder voll konzentriert. Jens Starkert markierte den verdienten 5:2-Endstand (80.). Reserven: SGEH SF Dettingen 7:0.TSV Holzmaden TSV Altdorf 1:7 (0:5): Die Museumsörtler mussten im Kellerduell nach zwei Zeigerumdrehungen eine Rote Karte für ihren Torsteher Fladislaw Semlanski hinnehmen (siehe Fußball-Szene). Den fälligen Strafstoß verwandelte Jochen Greschner zur Altdorfer 1:0-Führung (3.). Das Drama nahm seinen Lauf. Die völlig ersatzgeschwächten "Saurier" kassierten durch Altdorfs Timo Kern (18.), Daniel Stückle (20., 21., 50., 72.) und Christian Müller (42.) ein Tor nach dem anderen. Erst in der zweiten Spielperiode konnten die Gastgeber mithalten. Jörg Linsenmayer markierte den zwischenzeitlichen 1:6-Ehrentreffer (66.). Reserven: Oberboihingen Holzmaden 10:1.SV Nabern FC Unterensingen 1:2 (1:0): Die erste Hälfte zeigte eine chancenreiche und ausgeglichene Partie, wobei der SVN die Hochkaräter verbuchte. Sascha Diez produzierte folgerichtig das 1:0 für die Kicker vom Oberen Wasen (20.). Nach Wiederanpfiff verpassten die Platzherren mit dem 2:0, den Sack zuzumachen, der Ausgleich von Andreas Elze zum 1:1 (61.) war die Folge. Die Gäste drängten weiter, jedoch ohne nennenswerte Notizen. Die unnötige Niederlage resultierte dann aus einem Foulelfmeter nach einem Abwehrfehler. Thorsten Kemmner verwandelte zum siegbringenden 2:1 für Unterensingen (88.).TSV Oberlenningen TB Neckarhausen 0:5 (0:0): Die "Täles"-Elf lief mit dem letzten Aufgebot auf, konnte vor der Pause dennoch mithalten. Die zweite Halbzeit sah jedoch völlig anders aus. Nach einem unnötigen 0:1 durch Neckarhausens Florian Ebinger (48.) fehlte beim TSVO jede Ordnung. Manfred Haußmann (59.), Semso Husejinoric (72.), Adrian Ilic (87.) und Marc Brenner (90.) verpassten der Oberlenninger Rumpftruppe dann noch eine empfindliche Heimpleite.FC Frickenhausen II VfB Neuffen 2:2 (0:0): Ein ausgeglichenes Duell brachte ein leistungsgerechtes Remis. Einschussmöglichkeiten waren auf beiden Seiten zu bilanzieren, der FCF II kam vor allem nach den beiden Rückständen sofort in Schwung. Daniel Birkmaier (66.) und Holger Hasenöhrl (76.) schossen die Gäste in Front, Benjamin Fischer (67.) und Toni Potenza (79. Foulelfmeter) sorgten für die Ausgleichstreffer. Letztlich ein typisches Hartplatzspiel mit hohem Tempo.Oberboihingen Grafenberg 4:4 (2:2): In einem ruppigen Geschehen konnte sich kein Team merklich durchsetzen. Der 2:0-Vorsprung der Einheimischen aus der ersten Hälfte drehte sich zwischenzeitlich sogar zu einem Rückstand. Tore: 1:0 Ferdi Yildirim (19.), 2:0 Gökan Özbek (24. Eigentor), 2:1, 2:2 Enzo Liotti (30., 45.), 3:2 Florian Müller (54.), 3:3, 3:4 Enrico Liotti (63., 74.), 4:4 Patrick Müller (88.). Grafenbergs Claudio Mastrangelo kassierte wegen Foulspiels die Rote Karte (85.).TSV Neckartenzlingen TSV Wolfschlugen 0:3 (0:0): Eine unerwartet klare Schlappe kassierten die Neckarstädter gegen die Hexenbanner. Andreas Schneider (66., 90.) und Philipp von Ortloff (79.) ließen sich als Wolfschlugener Torschützen feiern. Der Erfolg hatte seine Berechtigung. Der TSVN ging schon zur Halbzeit mit einem glücklichen 0:0 in die Kabine.

jüf

Anzeige