Basketball

Bei den Rittern ist der Wurm drin

Basketball Wegen anhaltender Verletzungsprobleme haben die Knights das morgige Testspiel in Hanau abgesagt.

Kirchheim. Die Vorbereitungsphase der Kirchheimer Zweitligabasketballer bleibt verkorkst. Nachdem sich bei der Testspielpleite in Ehingen am Dienstag (78:83) zwei weitere Ritter verletzt hatten, ist das für den morgigen Samstag geplante Vorbereitungsspiel in Hanau abgesagt worden. „Natürlich ist es nicht ideal, wie sich die Verletzungen derzeit häufen, aber mit Ausnahme von Constantin Ebert werden alle in absehbarer Zeit zurückkehren. Es besteht daher kein Grund zur Sorge“, so Knights-Trainer Mauricio Parra.

Anzeige

Gegen Ehingen hatte sich Tim Koch zum Ende des dritten Viertels an der Hüfte verletzt. Eine leichte Muskelzerrung wird den Scharfschützen einige Tage außer Gefecht setzen. Ähnlich erging es Andreas Nicklaus. Eine Hüftprellung wird den Center in den kommenden Tagen kürzertreten lassen. Mit Phillip Daubner ist somit nur ein deutscher Spieler im Ritterkader, der derzeit nicht verletzt ist. Als Folge dessen mussten die Kirchheimer das geplante Testspiel in Hanau am Samstag absagen. „Wir müssen in dieser Phase klare Prioritäten setzen, und die liegen nicht auf den Vorbereitungsspielen, sondern darauf, fit und gesund in die Saison zu gehen. Daher werden wir kein unnötiges Risiko eingehen“, betont Trainer Parra. Die verbliebenen Ritter werden in den kommenden Tagen ein individuelles Trainingsprogramm absolvieren.

In Ehingen fehlt die Kraft

Gegen Ehingen waren die Ritter Mitte des zweiten Viertels mit bis zu 20 Zähler in Rückstand geraten, erholten sich jedoch schnell wieder und führten im dritten Viertel zeitweise. Am Ende spielte jedoch die fehlende Kraft der Teckstädter den Ehingern in die Karten. Mit 20 Punkten wurde Aushilfs-Point-Guard Rohndell Goodwin Topscorer, dicht gefolgt von Jalen Canty mit 17 Zählern.cs