Basketball

Panne und Abfuhr zum Saisonstart

Basketball Der VfL verliert den Landesliga-Auftakt in Söflingen und setzt dabei zwei nicht spielberechtigte Jugendliche ein.

Kirchheim. Ohne fünf der Besten, dafür mit zwei nicht eingetragenen Jugendspielern ist die erste Mannschaft der VfL-Basketballer zum Landesliga-Auftakt bei der TSG Söflingen III 40:86 untergegangen. Das Spiel wird voraussichtlich aber 0:20 gewertet.

Anzeige

Kapitän und Spielertrainer Marco Wanzke auf einem Kongress in Karlsruhe, Marko Gligoric, Hector Alanis Sanchez, Cveti Bozic und Markus Lowski aus unterschiedlichen Gründen verhindert - Coach Frank Acheampong führte ein Himmelfahrtskommando zum ersten Landesligaspiel nach Söflingen. In der allgemeinen Hektik wurde dann auch vergessen, die beiden U20-Spieler Noah Gere und Jonathan Raichle bei Geschäftsführer Uli Tangl zu melden - oder sie auf den Mannschaftsmeldebogen zu setzen. Das kam erst am Abend heraus und macht das 40:86-Debakel mit Sicherheit zum 0:20 am grünen Tisch.

Zum Spiel lässt sich wenig sagen, außer: Es war ein Klassenunterschied. Acheampong: „Wir haben gegen die Söflinger Zone leider wie im Handball gespielt, immer außen rum.“ Es bleibt die Hoffnung, dass mit den fünf diesmal Fehlenden wenigstens die Klasse gehalten werden kann.ut

VfL Kirchheim: Engonidis (6), Gere (6/1), L. Haziri (4), M. Haziri (10/2), Mauch (2), Palmieri (10), Raichle (2), K.Wanzke (2)