Kirchheim

Bienenzüchter öffnen ihre Türen

Natur Beim Bienenzüchter­verein hat sich einiges verändert. Kommende Woche gibt es die Gelegenheit, reinzuschauen.

Biene
Symbolbild

Kirchheim. Am Sonntag, 2. Juli, ab 11 Uhr veranstaltet der Bezirks-Bienenzüchterverein Kirchheim einen „Tag der offenen Tür“ - diesmal in Kooperation mit der Kirche im Grünen in der Hahnweidstraße 100 in Kirchheim.

Dem Verein ist es gelungen, mit vielen Helfern die Außenfassade vom Lehrbienenstand zu renovieren. Unbehandeltes Holz zu verwenden, war für die Mitglieder Ehrensache. Sie haben nicht nur beim Thema Bienen etwas für die Natur übrig. Auf einem beschilderten Rundgang kommt der Besucher vorbei am Schaukasten „Wo ist denn die Königin?“, an der Wildbienen-Unterkunft und mit „viel Glück“ hängt auch ein Schwarm im Baum. Außerdem konnte der Verein auch einen Schmetterlingszüchter für die Veranstaltung gewinnen. Die Bienenzüchter gewähren bei ihrem Tag der offenen Tür Einblicke ins Bienenleben, und es gibt die Möglichkeit, frisch geschleuderten Honig zu kosten. Laufend finden Führungen im Ausstellungsraum statt. Wer möchte, kann auch selbst eine Wildbienenunterkunft basteln.

Besucher, die gerne Honig aus der Region essen und wissen wollen, welcher Imker in der Nähe wohnt, wird ebenso fündig wie ein Gartenfreund, der auf der Suche nach geeigneten Pflanzen ist, um Insekten in seinen Garten zu locken. Kulinarisch dreht sich alles rund um die Biene - mit Bienenstich, Bienenburgern und mehr. pm

Anzeige