Kirchheim

Drei Fragen an Holger Bodendorf

Holger  BodendorfFoto: Thomas Krytzner
Holger BodendorfFoto: Thomas Krytzner

1 Gibt es einen Unterschied, ob Sie alleine in der Küche für sich oder direkt vor Fernsehpublikum kochen?

Mittlerweile bestehen da keine Unterschiede mehr, da ich das oft mache. Ich finde es ist die beste Werbung, wenn man direkt zum Gast kochen geht. Dazu braucht es allerdings auch ein großes soziales Umfeld. Mir macht es Spaß, beim Kochen den direkten Kontakt zu den Essern zu haben.“

2 Hat ein berühmter Fernsehkoch wie Sie auch eine Lieblingsspeise?

Ja, die gibt es. Das sind die Rinderrouladen von meiner Mama. Ansonsten esse ich fast alles gerne.“

3 Hat der Nachwuchs als Koch heute noch Überlebenschancen?

Der Kochberuf ist doch sexy. Viele entscheiden sich aufgrund der zahlreichen Sendungen im Fernsehen für den Beruf. Und der viel besagte raue Ton in der Küche existiert heutzutage kaum noch. Als Küchenchef bin ich mehr und mehr Manager. Nur noch 15 Prozent meiner Arbeitszeit bin ich überhaupt in der Küche unterwegs.kry

Anzeige