Kirchheim

Für eine gute Ernte bitten

Tradition Familie Gölz lädt in die Maschinenhalle auf ihrem Hof in Nabern ein.

Auf vielen Feldern haben die Bauern ihr Getreide bereits gedroschen und das Getreide eingefahren. Archivfoto: Jean-Luc Jacques
Symbolbild: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. In wenigen Tagen beginnt die Getreideernte. Dies ist für die Landwirte die arbeitsreichste Zeit des Jahres, denn die Mühe eines ganzen Jahres muss nun noch zu einem guten Abschluss gebracht werden. Doch bevor der erste Mähdrescher ins Getreide fährt, wird vielerorts noch einmal innegehalten, um Gott um seinen Segen für diese Ernte zu bitten. Denn es ist nicht selbstverständlich, dass das Wetter mitspielt, keine Unfälle geschehen und die Ernte reich ausfällt.

Am Sonntag, 2. Juli, laden die evangelische Kirchengemeinde Nabern und Familie Gölz, Ob dem Traubenweg  1, zum Gottesdienst um 10 Uhr in die Maschinenhalle ein. Der Gottesdienst wird von Pfarrer Paul Bosler unter Mitwirkung des Naberner Posaunenchors sowie der Landfrauen Nabern-Bissingen gehalten. Die Kinderkirche findet ebenfalls um 10 Uhr auf dem Hof statt. Wenn das Wetter mitspielt, bietet Familie Gölz eine Felderrundfahrt an. Für Bewirtung ist gesorgt. pm


Anzeige