Kirchheim

Kirchheim will Vandalismus bekämpfen

Öffentlichkeit Insbesondere Schulhöfe sind attraktiv für Jugendliche, die sich abends und nachts im Freien treffen. Häufig hinterlassen sie Müll, Scherben und mutwillig verursachte Schäden an den Gebäuden. Von Andreas Volz

Die meisten Schulhöfe in Kirchheim sind bislang noch öffentlich zugänglich, ohne Einzäunungen. Das kann sich aber schnell ändern
Die meisten Schulhöfe in Kirchheim sind bislang noch öffentlich zugänglich, ohne Einzäunungen. Das kann sich aber schnell ändern - wenn der Vandalismus nicht mehr anders in den Griff zu kriegen ist. Symbolfoto: Carsten Riedl

Eigentlich sollte es um Vandalismus an Schulen gehen - und um die Frage, wie die Stadt Kirchheim dieses Problem in den Griff kriegen will. Immerhin klagen die Schulleiter schon lange über Sachbeschädigungen, Schmierereien auf Mauern und Wänden, Scherben und Müll auf dem Schulhof sowie - noch weniger appetitlich - über Menschen, die bei Dunkelheit auch ihre Notdurft auf öffentlichem Gelände verrichten.

Gerade weil das Thema schon so lange zur Debatte steht, geriet nun die eigentliche ...

Dbeteta im dnematGiree uz ernei ncerbughAn tim edr adtS.t helciEt rawnfe red Vewartnulg ov,r uz gneal ebelgineb uz iens dnu jtetz tatst thcnis deensra asl neei lmnegileae scbreenBghiu erd bolteiakrmP eelgvrgto uz .haben

Den ganAfn ehacmt lnFoira peSphc e(Feri aehnb ien reoeksktn digLelab reattr.we rAbe eid neguassA red ltenwVuagr hbnae eniirlkee uzgeB zu mh.ciriKhe irW onwlel eine an lwnhcee etnlleS iene orngefel uhcA Eva nuaouBid egzeti hcsi dssa dsa jtPerok emmri hcno cthni kterokn nanggeagne jnToa niBrks )D(PS atthe fsnbeelal adener wtergErnnua gghete: etdanch eg,tilnhcie dass zjtte mi oteOrbk red aScrhsttsus ggni es mu nenie sssu.cldhebszGaunrt eiD atuVrenglw slol die iituSotna nnu ebifrneaatu dun ürf edej lcuSeh aeesgapsnu hcglrsevao.n ieS llso dei Ploivenodrrzngeiu mu ecetihlr besr,raepn seersb eelehcbntu erod tmi erKmasa urasteüns uz dnU sei osll ienne erfien Täerrg uernat,bgefa 2021 mti otwSektrre zu neenbing - um in kaKotnt imt nde dulegniehnJc uz mnmo,ke die ichs edbans dun schatn auf .naulfathe erD doer eid etkrrrSewoet snelol auf tim nde nugJedlhinec ins oemnm,k um sei omv ileT rsihe uTsn taae.zhlnuGnbea u sad tis ncha chAtins onv aLne ohtWireef edr etesb :gWe ihttsgwice und sktefivetfe eilT dre etSietrag geegn Vnisualmdsa ist dei sltelo rets nnda zmu ztsnaiE ,onkemm nnwe ide neotzpKe ihntc rmhe

A n dieres Sleetl pcieltetfh ihr noajT Brnisk ib:e ebhan iene nazg eadenr tudnguBee dun inee nzga drneea lloRe lsa liizoeP ndu hsic dei Aegaubns eedsi bAteir cllensh orearstniime - eghantissc ovn vaebigdlmutdansnneis nera,pReuatr edi elnila an der eulAlhlenesc in utg ervi erJahn ewta Erou oetsgket hbeniei.hHrca n Bnirekr nke)iL( argnevlet stre ein tzneKpo, bvore die ovruePzolrininedg ,ewerd hlcirU erhyKercs e:tseritotnak dei enei cltlcfihShpu ,glit hnbea huca edn tiebhctrgeen Aunhrp,sc niee cnoeehtdlri Secuhl vrndozneuif - udn ihntc genmrso rets rduch bnSrcehe nov negeh zu

wrdebebeneile

d t-CSIKtarat Grde glMoer ierterenn na eid die vro iieneng eraJhn ni hiKiemhcr gwilirlfei die iAebtr rde toerrwtSkeer tne:aht war ldamsa uahc eibad udn hbae etgtfelt,slse iew eid chnugelJidne ncha niegrei iZte rehs ivospti dfarau ,iregrtenae adss isch nhorenEwi mirhKiches rhilcikw dnu tsentfrha ies nestinreeirs.e ieltlVchie tosenll rwi sda ewdeir ubeenalf

Lreet stez sti scricilehh ein tgeur aee:dnGk sAcnhesigt erd vnelie hcuenSl udn der nleevi retnewei na ednen linumsaVsad uz knbaegel ,sit enie leeekerw-eSotrrSttl lilane akmu ue,nsaicreh um cgeiuhzl uaf Jngilecdhue rekiiwnzeun, ide isch mi Feerni f.efrnet

aWs lael dnerRe reu,dnaeetb eid tide,nkNiowgte imerm mrhe öhuefchSl udn rnz.eabsperu eathnl eis ma pKzotne edr efnenof eSncuhl etsf. nWne se raeb ctinh esradn ,etgh und oreT .hre