Kirchheim

Kirchheimer sind im Notfall gut versorgt

Krankenhaus Die Medius-Kliniken in Kirchheim und in der Region erfüllen die neuen Kriterien zur Notaufnahme.

Kirchheim. Die neuesten Regelungen bestätigen die Notfallversorgung der Medius-Kliniken. Die drei Standorte Kirchheim, Nürtingen und Ostfildern-Ruit erfüllen die im Regelwerk des zuständigen „Gemeinsamen Bundesausschusses“ definierten Kriterien.

Der Bundesausschuss, in dem Ärzte, Patienten, Krankenhäuser und Krankenkassen vertreten sind, hat im Mai neue Kriterien veröffentlicht, nach denen Krankenhäuser künftig Notaufnahmen betreiben dürfen. Dabei wurde unterschieden zwischen Basisversorgung, erweiterter und spezialisierter Versorgung.

Kriterien für diese Einstufung sind beispielsweise die Zahl der am Krankenhaus vertretenen Fachabteilungen und die Zahl der Betten in der Intensivstation. Zu den geforderten Fachabteilungen zählen unter anderem die Unfallchirurgie und die innere Medizin.

Damit will der Bundesausschuss die Qualität der Notfallversorgung sicherstellen. Kleine Krankenhäuser könnten danach unter Umständen aus der Notfallversorgung herausfallen. Alle Standorte der Medius-Kliniken erfüllen mit ihren Spezialgebieten, wie beispielsweise der zertifizierten Stroke-Unit und der zertifizierten Chest-Pain-Unit die Voraussetzungen für eine qualifizierte Notfallversorgung im Sinne der neuen Regelungen des Gemeinsamen Bundesausschusses. pm

Anzeige