Kirchheim

Ramsperger baut Audi-Terminal an „Kirchheims Eingangstor“

Spatenstich fürs neue Autohaus Ramsperger im Hegelesberg
Den Anfang ist gemacht. Foto: Christian Schlienz

Der Startschuss ist gefallen: Die Firma Rams­perger hat im neuen Kirchheimer Gewerbegebiet Hegelesberg mit dem Bau ihres Audi-Terminals begonnen. Auf 10 000 Quadratmetern soll dort ein hochmodernes Fahrzeugzentrum entstehen. „Wir rechnen mit einer Bauzeit von gut einem Jahr“, sagt Frank Eberhart, geschäftsführender Gesellschafter von Ramsperger Automobile (im Foto rechts). In dem Neubau werden die beiden bisherigen Audi-Häuser Kirchheim und Nürtingen vereint. „Die alten Standorte behalten wir. Allerdings werden dort andere ­Marken vertrieben“, sagt Dr. Roman Tschersich, Geschäftsführer der Rams­perger Ver­wal­tungs­gesell­schaft (2. v. r.). Damit vergrößert sich das Unternehmen - vor allem in Kirchheim. Aber auch wenn das Audi-Terminal das größte Projekt in der 110-jährigen Firmengeschichte ist - von „Luxus“ könne keine Rede sein, betont Frank Eberhart. Im Gegenteil: „Es ist dringend erforderlich“, sagt er.

Anzeige

Die Zukunft der 270 Mitarbeiter sichern

In den Audi-Autohäusern gehe es viel zu eng zu: „Wir sichern mit der Investition die Zukunft unserer 270 Mitarbeiter.“ Das Gewerbegebiet Hegelesberg ist aus seiner Sicht der ideale Standort. „Was vor 7 000 Jahren in der Steinzeit schon toll war, kann heute so falsch nicht sein“, spielt er auf die archäologischen Funde an, die die Erschließung des Gebiets ebenso hinausgezögert hatten wie der Artenschutz. Dass der autobahnnahe Hegelesberg attraktiv ist, weiß auch Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker (3. v. l.). „Das hier ist das Eingangstor der Stadt“, sagt sie. „Wir haben innerhalb von eineinhalb Jahren alle Flächen verkauft.“

Gut zehn Unternehmen wollen sich dort ansiedeln. Rams­perger gehört zu den ersten, die bauen. Gefeiert wurde dies mit einem Spatenstich, bei dem auch Diana Schulte-Sperlich von der Firma Habau (links), Wolfgang Mauch, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Kirchheim-Nürtingen (2. v. l.), Mathias Waltenberger, Regionalleiter der Audi Region Süd (4. v. l.) und Andreas Gruber, Prokurist bei Rams­per­ger (3. v. r.) zur Schippe griffen.bil/Foto: Christian Schlienz