Kirchheimer Umland

Das Allroundtalent des Vereins

Martin Kirschmann ist seit vier Jahrzehnten Fußballjugendtrainer beim TSV Holzmaden

Seit 40 Jahren ist Martin Kirschmann senior Jugendtrainer bei den Fußballern des TSV Holzmaden, seit 30 Jahren Jugendleiter. Auch in vielen anderen Bereichen ist sein Organisationstalent gefragt. Jetzt will der 61-Jährige etwas kürzer treten. Aber erst, wenn er seine Posten in guten Händen weiß.

Martin Kirschmann spielt im Stück „Aufm Rathaus isch dr Deifel los“ den Bürgermeister. Foto: privat
Martin Kirschmann spielt im Stück „Aufm Rathaus isch dr Deifel los“ den Bürgermeister. Foto: privat

Holzmaden. Wenn Martin Kirschmann senior – für viele Holzmadener auch einfach der „Maddes“ – im Ort unterwegs ist, trifft er meistens irgendjemand, den er kennt – und das innerhalb der verschiedensten Generationen. Kein Wunder, denn der 61-Jährige ist seit 40 Jahren in der Jugendarbeit des TSV Holzmaden aktiv. Seit 1975 ist er dort Jugendtrainer, seit 1985 Jugendleiter.

„Ab 1975 habe ich beim TSV die Bambini und die F-Jugend trainiert. Neu gegründet wurde im selben Jahr die E-Jugend. Ich war damals gerade mit der Bundeswehr fertig und habe auch selbst Fußball gespielt. Angefangen habe ich erst mit 17, davor habe ich Leichtathletik gemacht. Früher war das noch einfacher, Trainer zu werden, als heute.“ Vor allem bei den ganz Kleinen gehe es ja erst mal um das spielerische Erlernen des Sports und nicht um ausgefeilte Technik, so Kirschmann. Aktuell trainiere er noch die Bambini, „für die F-Jugend habe ich bereits einen Nachfolger gefunden.“

Was die Position des Jugendleiters angehe, sei er noch auf der Suche. Denn nach 40 Jahren wolle er es nun etwas ruhiger angehen lassen, sagt Kirschmann. „Vielleicht können das ja künftig auch zwei, drei Leute gemeinsam übernehmen, dann verteilt sich die Arbeit. Denn zeitaufwendig ist es schon.“ Ihm sei es wichtig, dass etwas frischer Wind reinkomme, „nach 40 Jahren schadet das ja nicht“, findet Martin Kirschmann und lacht.

Neben dem aktiven Trainer-Dasein ist sein Organisationstalent auch seit Jahrzehnten in diversen anderen Bereichen gefragt: Ob Jugendturniere, Hobbykickerturnier, Sauriercup, Kinderferienprogramm, Torwandschießen, Ausflüge der Jugend, Binokelturniere oder auch ein Jubiläums-Festumzug zum 100-jährigen Bestehen des TSV Holzmaden im Jahr 1996, um nur einige Beispiele zu nennen – Martin Kirschmann hat bis heute den Überblick bei den Vereinsveranstaltungen. „Ohne die Hilfe meiner Mitstreiter des Organisationsteams würde es aber nicht gehen“, betont er. Künftig wolle er sich mehr im Hintergrund halten, sich mehr ums Wirtschaftliche statt um die Turnierleitung an vorderster Front kümmern.

Und was würde er tun, wenn es plötzlich mehr Freizeit gäbe und er nicht mehr drei- bis viermal pro Woche in Sachen Verein unterwegs wäre? „Ich würde mehr Fahrrad fahren, in meinem Garten schaffen oder auch gern mit meiner Frau mehr Zeit verbringen, zum Beispiel bei Tagesausflügen“, so Kirschmann. „Langweilig wird es mir sicher nicht, auch wenn ich im Verein kürzertrete.“

Ein weiteres Hobby, das Martin Kirschmann schon seit 38 Jahren aktiv begleitet, ist die Theatergruppe des TSV Holzmaden. „Seit 1977 wird bei der alljährlichen Winterunterhaltung ein Stück auf die Bühne gebracht. Aktuell sind wir in der Gruppe zu siebt, das macht wirklich großen Spaß, wir sind ein super Team.“ Seit dem letzten Jahr schreibt die Truppe ihre Stücke – „immer schwäbisch, immer lustig“ – sogar selbst. In diesem Jahr hieß es: „Aufm Rathaus isch dr Deifel los“ – mit Martin Kirschmann in der Rolle des Bürgermeisters.

Das Theaterspielen werde er auch künftig nicht an den Nagel hängen: „Solange die Kameradschaft stimmt, mache ich weiter. Das hat mich von Anfang an auch schon als Jugendtrainer oder bei den Organisationsaufgaben motiviert: Wenn alle mit Spaß dabei sind und mitziehen, dann ziehe ich auch mit.“

Das Allroundtalent des Vereins
Das Allroundtalent des Vereins
Anzeige