Kirchheimer Umland

Der Mosolf-Autoterminal startet in Wilhelmshaven

Foto: pr
Foto: pr

Kirchheim. Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Alt­husmann läutete gemeinsam mit Dr. Jörg Mosolf den Start des Mosolf-Autoterminals in Wilhelmshaven ein. Künftig werden dort Fahrzeuge und andere rollende Ladung umgeschlagen sowie mittelfristig weitere Geschäftsfelder entwickelt. Mit der Erweiterung der Aktivitäten um den Bereich Seehafenlogistik schlägt der Automobillogistiker und Technikdienstleister mit Hauptsitz in Kirchheim ein neues Kapitel in seiner 65-jährigen Firmengeschichte auf. Für die Gruppe ist Wilhelmshaven der Ausgangspunkt für die perspektivische Entwicklung internationaler Märkte, um so das Portfolio der deutschen Häfen gezielt zu ergänzen. Dazu wurden bereits rund zwei Millionen Euro investiert. Wilhelmshaven ist der jüngste von mittlerweile 38 Standorten in Europa innerhalb des Mosolf-Netzwerks. Das Potenzial des Hafens an der Jade liegt für Dr. Jörg Mosolf auf der Hand: „Für die Fahrzeuglogis­tik bietet Wilhelmshaven land- wie wasserseitig beste Voraussetzungen. Wir starten mit dem Umschlag von gebrauchten Fahrzeugen und haben mit Grimaldi einen global agierenden Reeder an der Seite.“ pm


Anzeige