Kirchheimer Umland

Die CAP-Märkte im Landkreis stärken

Mitgliederzuwachs von fast 40 Prozent

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins der CAP-Märkte im Landkreis Esslingen wurde auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2015 zurückgeschaut, welches insbesondere von einem starken Mitgliederzuwachs und hoher Spendenbereitschaft im Zusammenhang mit der Neu-Eröffnung des CAP-Marktes in Notzingen geprägt war.

Dettingen. Satzungsgemäß hatte der Vorstand des Fördervereins der CAP-Märkte im Landkreis Esslingen, Markus Vogt, zur Mitgliederversammlung in den Räumlichkeiten der Filderwerkstatt in Dettingen eingeladen. Verglichen mit den Vorjahren konnten die Veranstalter einen deutlichen Zuwachs an Teilnehmern verzeichnen, die aus dem Einzugsgebiet aller vier CAP-Märkte im Landkreis Esslingen gekommen waren. Zweck des Fördervereins ist, dem Prozess der sozialen Ausgliederung psychisch Kranker, die im Landkreis Esslingen und den angrenzenden Landkreisen sowie der Stadt Stuttgart wohnhaft sind, entgegenzuwirken und ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu fördern. Im Rahmen verschiedener geplanter Aktionen in 2016 möchte der Verein noch stärker über seine Arbeit informieren, um neue Mitglieder gewinnen zu können und damit die CAP-Märkte im Landkreis weiter zu stärken.

Anzeige

Zu Beginn informierte Vorstandsmitglied Martin Keller über die aktuellen Mitgliederzahlen des Vereins, die durch über 140 Neu-Mitgliedschaften im vergangenen Jahr auf mittlerweile über 530 angestiegen sind. Im Anschluss hierzu berichtete Klaus Korschinek, Werkstattleiter der Filderwerkstatt, über die aktuelle Situation an den verschiedenen CAP-Markt-Standorten im Landkreis. Insbesondere ein Rückblick auf die ersten sechs Monate des neuen CAP-Marktes in Notzingen stand hierbei im Mittepunkt.

Neben den Berichten der Kassenprüfer sowie der Entlastung des Vorstandes fanden anschließend die turnusgemäßen Wahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer für die kommenden zwei Jahre statt. Als Vorstandsmitglieder bestätigt wurden Markus Vogt, Dieter Hoff sowie Martin Keller. Neu hinzugewonnen werden konnte Dr. Matthias Kühnle als Schriftführer. Im Amt der Kassenprüfer wurden Christian Klöpper sowie Werner Eberhardt bestätigt.

Nach Festsetzung des Mitgliedsbeitrags 2016 diskutierte die Mitgliederversammlung abschließend engagiert die Zielsetzung für das laufende Jahr. Im Fokus soll hierbei vor allem die weitere Hinzugewinnung neuer Mitglieder stehen, um die CAP-Märkte auch in Zukunft bestmöglich unterstützen zu können. Um Interessierten einen genaueren Einblick in die Vereinsarbeit zu geben und mit ihnen in einen direkten Dialog gehen zu können, plant der Förderverein zusammen mit der Filderwerkstatt sowie den Verantwortlichen der CAP-Märkte mehrere Veranstaltungen für das Jahr 2016. Angedacht sind unter anderem auch gemeinschaftliche Aktionen der CAP-Märkte in Kooperation mit dem Förderverein sowie weiteren lokalen sozialen Einrichtungen. Details hierzu befinden sich gerade in der Planungsphase. pm