Kirchheimer Umland

Die Notzinger Feuerwehr wächst und wächst

Notzingen. Zur Hauptversammlung im Wellinger Bürgerhaus sind die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Notzingen in Uniform gekommen. Auch Bürgermeister Sven Haumacher, Jochen Flogaus, Ehrenmitglied der Feuerwehr, einige Gemeinderäte und der stellvertretende Kreisbrandmeister Roland Schultheiß aus Kirchheim waren zu Gast.

Mit einem Konzert eröffnete der Spielmannszug die Versammlung. Die 21 Spielleute unter Stabführer Heinz-Dieter Grolig hatten im vergangenen Jahr neun Auftritte. Johanna Rau wurde für zehn Jahre aktives Musizieren geehrt. Der Jugendwart Alexander Koch erzählte zusammen mit den Jugendsprechern Eva Feller und Dominik Pleger von Wettkämpfen, Übungen und Aktivitäten der Jugendlichen innerhalb der Feuerwehr. Die Jugendfeuerwehr wird zukünftig von Kathrin Höschler geleitet, unterstützt von den Stellvertretern Axel Höger und Norman Rieker. Kassierer Matthias Strobelt wurde einstimmig entlastet.

Kommandant Benjamin Lay berichtete über 21 Einsätzen der 60 ehrenamtlichen Einsatzkräfte. Der Mitgliederstand ist auf einem Höchststand. Für die Mitglieder stehen Training und Ausbildung im Fokus. Die Ausrüstung wurde mit dem Umbau des Gerätewagens und der Bestellung eines neuen mittleren Löschfahrzeuges weiter verbessert. Das Konzept der Schutzkleidung wurde mit neuen Helmen für die Einsatzabteilung abgeschlossen.

Außerdem kann der jetzige Standort nicht mehr weiterentwickelt werden. Die nächsten Schritte für ein neues Domizil der Feuerwehr nehmen alle Gremien zusammen auf.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Roland Schultheiß bestätigte den Anwesenden, dass die Notzinger Wehr mit ihren Zahlen in allen Bereichen glänzen kann.

Eva Feller, Markus Merkler, Dominik Pleger und Raphael Knor wechselten von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Marco Krezdorn ist dort auch neues Mitglied. Mara Wilde, Axel Höger und Norman Rieker wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert. Horst Knor und Michael Mühleck tragen jetzt den Rang „Hauptlöschmeister“. Axel Höger und Thomas Schobert wurde das Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst verliehen. Ludwig Strobelt trägt nun das goldene Feuerwehrehrenzeichen für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft. Heinz Schobert und Werner Kieser wurden mit dem Feuerwehrehrenzeichen der Sonderstufe für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet. Beide wurden aus der Einsatzabteilung verabschiedet und in die Altersabteilung übernommen.

Bei den Wahlen wurde der Kommandant Benjamin Lay einstimmig in seinem Amt bestätigt. Er wird zukünftig von den drei Stellvertretern Jörg Gutekunst, Alexander Koch und Martin Wessels unterstützt. Kassier Matthias Strobelt startet nach einstimmiger Wahl in seine sechste Amtszeit. David Kugler übernimmt das Amt des Schriftführers von Markus Kaiser. In den Feuerwehrausschuss wurden Heiko Bertleff, Markus Hägele, Norbert Krämer, Reiner Schobert, Andreas Sowada und Mara Wilde gewählt.pm

Anzeige