Kirchheimer Umland

Eine Nacht für die Königin der Instrumente

Konzert „Orgel Plus“ heißt das Motto bei der Kirchheimer Orgelnacht am 20. Juli mit vier musikalischen Schwerpunkten.

18. Kirchheimer Orgelnacht in St. Ulrich, Orgel plus fotografische Notation , Konzert, Kirchenkonzert, Musik
18. Kirchheimer Orgelnacht in St. Ulrich, Orgel plus fotografische Notation , Konzert, Kirchenkonzert, Musik

Kirchheim. Nach dem großem Erfolg der vergangenen Jahre findet am Samstag, 20. Juli, von 20 Uhr bis Mitternacht in der St. Ulrich-Kirche die „19. Kirchheimer Orgelnacht“ statt. Bei diesem außergewöhnlichen kirchenmusikalischen Ereignis werden vier Konzerte an der Göckel-Orgel stattfinden. In den Pausen werden Getränke und feine Häppchen gereicht.

Die „19. Kirchheimer Orgelnacht“ steht unter dem Motto „Orgel plus. . .“. In den vier Konzerten wird die ganze Klangvielfalt der Orgel ausgelotet. Die „Königin der Instrumente“ tritt sowohl solistisch in ihrer vollen Klangpracht als auch als Begleitinstrument mit ihren wunderbaren Stimmen in Erscheinung.

Den Auftakt der Orgelnacht bildet in diesem Jahr die Kombination „Orgel plus Posaune und Orchester“. Im Mittelpunkt des Programms steht das „Concertino“, op. 45, Nr. 7 für Posaune und Streichorchester des schwedischen Komponisten Lars-Erik Larsson. Auf dem Programm stehen außerdem Jan Sibelius, Antonio Caldara und John Williams‘ „Princess Leia‘s Theme“.

Um 21 Uhr folgt das zweite Konzert „Orgel plus Chor“. Den roten Faden bildet hier das Thema „Frieden“. Mit großer musikalischer Bandbreite von Heinrich Schütz bis zum zeitgenössischen lettischen Komponisten Peteris Vasks bietet der Chor der Katholischen Hochschulgemeinde an der Universität Tübingen ein A-cappella-Programm.

Mit Spannung kann das dritte Konzert des Abends ab 22.15 Uhr erwartet werden: „Orgel plus Trompete“. In einem vielfältigen Konzertprogramm erklingen Werke von Giuseppe Tartini, Giuseppe Torelli, Oskar Frederik Lindberg, Eugène Bozza.

Den krönenden Abschluss bildet ab 23.15 Uhr das Konzert unter dem Motto „Orgel plus Schlagzeug“. Jonathan Frey, Schlagzeug, und Paul Theis, Orgel, musizieren zu mitternächtlicher Stunde Werke von Enjott Schneider und Maurice Ravel. Der Eintritt ist frei und jederzeit möglich, um Spenden wird gebeten.pm