Kirchheimer Umland

Einsatzkräfte rüsten sich für den Ernstfall

Großangelegte Waldbrandübung in Schlierbach, 73278 Schlierbach, Deutschland Fotograf: 7aktuell.de/ Zambito 7aID:21716

Groß angelegte Waldbrandübung in Schlierbach: Ein paar Jugendliche haben in der Nähe der Schlierbacher Jagdhütte ein Lagerfeuer entzündet. Doch dann das Unglück: Aufgrund der Trockenheit gerät das Lagerfeuer außer Kontrolle und breitet sich schnell in südlicher Richtung aus. Die Jugendlichen flüchten in Panik vor dem sich ausbreitenden Feuer in verschiedene Richtungen. Da das Feuer bereits deutlich sichtbar ist, alarmiert ein Autofahrer die Feuerwehr. Die Jugendlichen hingegen haben sich wohl im Wald verirrt und werden vermisst. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellt der Gruppenführer fest, dass der Brand um die Jagdhütte bereits weit fortgeschritten ist und eine weitere Schwierigkeit in der mangelnden Wasserversorgung im Wald besteht. Deshalb werden weitere Einsatzkräfte gerufen. Die Wasserversorgung erfolgt über die beiden Fahrzeuge aus Salach und Donzdorf, die im Pendelverkehr Wasser an die Einsatzstelle befördern. Zudem werden etwa drei Kilometer Schläuche verlegt. Die Rettungshundestaffel sucht derweil nach den vermissten Jugendlichen. Auch Einsatzkräfte der DRK-Bereitschaft Schlierbach werden zur Versorgung der Verletzten zur Einsatzstelle gerufen. Insgesamt waren 77 Einsatzkräfte der Feuerwehr, eine RTW-Besatzung und die Rettungshundestaffel mit vier Hunden im Übungseinsatz. Text und Foto: 7aktuell


Anzeige