Kirchheimer Umland

FCT-Mitglieder nehmen an Wettbewerb teil

Verein Der Film-Club Teck hat nach der Sommerpause ein straffes Programm.

Dettingen/Region. Haben Filmer und Fotografen auch Ferien? Nicht so richtig, denn wenn sie mal keine Kamera dabei haben, halten sie zumindest die Augen offen und speichern eventuelle Themen ab. Nach der Sommerpause wird zu sehen sein, was es beim Film-Club Teck (FCT) an neuen Produktionen gibt. Der FCT trifft sich alle 14 Tage um 19 Uhr im Clubraum der katholischen Kirche in Dettingen auf dem Guckenrain.

Anzeige

Am Donnerstag, 14. September, ist es wieder soweit und dann geht es auch gleich ans Eingemachte. „Filmauswahl für den Regionalwettbewerb“, steht auf dem Programm. Es wird gezeigt, was an Neuem entstanden oder im Entstehen ist. Die Filmbegeisterten diskutieren darüber, ob noch Verbesserungen notwendig sind, und danach werden die Produktionen auf den Weg geschickt, mit denen sich FCT-Mitglieder dem Wettbewerb stellen können.

Regionalwettbewerb im Oktober

Die nächste Stufe ist dann der Regionalwettbewerb innerhalb des Landesverbandes Baden-Württemberg im Bund Deutscher Filmautoren (BDFA). Für nichtkommerzielle Filmemacher der Region „Mitte“ wird es am 22. Oktober spannend, wenn der FCT den Regionalwettbewerb in Dettingen ausrichtet. Gute Vorübung für nächstes Jahr, wenn es eine Nummer größer sein wird: Der Film-Club Teck richtet dann das 83. Landesfilmfestival aus und zwar am 10. und 11. März 2018 in der Dettinger Schlossberghalle.

Bereits fest vormerken sollte man sich den 12. November: An diesem Sonntag gibt es die bereits achte Kurzfilm-Matinee in den Kirchheimer Central-Lichtspielen mit Beiträgen von FCT-Mitgliedern. Das gilt auch für den zweiten Filmabend im Weilheimer „Kinole“ am 24. November. pm