Kirchheimer Umland

Internet größeres Problem als Outlet

Erweiterung des Metzinger Fabrikverkaufs ist nicht die einzige Sorge der Kirchheimer Händler

Die Outlet-City in Metzingen soll um ein Drittel wachsen. Die Nachbarstädte Tübingen, Reutlingen und Böblingen laufen Sturm gegen die Pläne. Auch in Kirchheim ist man nicht begeistert. Dabei ist der Outlet-Riese nicht das einzige Schreckgespenst für die Einzelhändler.

Durch Geschäfte bummeln: Laut Kirchheimer Einzelhändlern nehmen sich dafür immer weniger Menschen Zeit.Fotos: Jean-Luc Jacques
Durch Geschäfte bummeln: Laut Kirchheimer Einzelhändlern nehmen sich dafür immer weniger Menschen Zeit.Fotos: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Als die Outlet-City in Metzingen wuchs und wuchs, hat Alexandra Burmann die Konsequenzen gezogen. „Wir haben uns von den Marken getrennt, die dort geführt werden“, sagt die Inhaberin des gleichnamigen Schuh- und Taschengeschäfts. Jacqueline Koch bietet dort seit knapp einem Jahr Bekleidung an. Von der nun geplanten Erweiterung des Fabrikverkaufs sind die beiden Frauen nicht begeistert. „Das werden wir bestimmt zu spüren bekommen“.

Das Internet trifft Burmann jedoch härter als das Metzinger Schnäppchen-Dorf. „Durch das Internet ist alles so vergleichbar geworden. Die Leute kommen hier rein, fragen nach den Preisen und bestellen dann online“. Mittlerweile verbietet Alexandra Burmann den zumeist jüngeren Kunden das Fotografieren der Ware in ihrem Geschäft.

Bei den Herren sei der Wandel im Einkaufsverhalten noch extremer als bei den Frauen. „Die Männer haben keine Zeit zum Einkaufen, deshalb bestellen die Frauen alles für sie im Internet. Oder sie decken sich an einem Samstag in Metzingen komplett ein“. Alexandra Burmanns Strategie: „Wir versuchen, uns abzusetzen vom Internet und vom Outlet, indem wir andere Ware anbieten“.

Für Petra Hummel ist die mögliche Erweiterung der Outlet-City kein Drama. „Wir haben viel Stammkundschaft. Ich glaube nicht, dass die uns davonlaufen“, sagt die Filialleiterin von „Bantlin Männermode“. Dass immer mehr im Internet gekauft wird, merkt aber auch sie. „Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Klamotten anprobiert und fotografiert werden, nur damit man sie zu Hause im Internet bestellen kann“, sagt sie. Wenn sie es bemerke, spreche sie die Kunden darauf an. Petra Hummel bezweifelt, dass die Strategie der Kunden aufgeht. „Vieles, was wir hier führen, gibt es im Internet gar nicht“, sagt sie.

„Ich finde nicht, dass das Outlet in Metzingen erweitert werden müsste“, sagt Andrea Göhring, Verkäuferin bei „Kreyscher Betten und Wäsche“ in Kirchheim. Sie persönlich findet es viel schöner, in eine richtige Stadt zu gehen und dort neue aktuelle Waren zu kaufen – nicht alte, fehlerhafte. Eine Konkurrenz sei Metzingen für ihr Geschäft allerdings nicht. Problematischer sei der Calida-Fabrikverkauf in Bissingen. Dass Kunden sich beraten lassen und die Ware dann im Internet kaufen, ist aber auch Andrea Göhring nicht unbekannt. „Bei unseren Matratzen kommt das manchmal vor“, sagt sie.

Carola Schneider von „fashion for woman“ ist gegen die Erweiterung des Metzinger Fabrikverkaufs. „Natürlich ist das Konkurrenz für mich. Auch meine beste Kundschaft schaut dort mal vorbei“, sagt sie. Metzingen sei ein Problem, aber das Internet sei eine „Riesenherausforderung“ für den Einzelhandel. „Die Leute gehen nicht mehr bummeln. Ich spüre einen Frequenzeinbruch von 30 bis 40 Prozent“, sagt sie. Es seien beileibe nicht nur die Jüngeren, die mehr und mehr im Internet kauften. „Die Älteren haben es sich von ihren Kindern zeigen lassen und merken nun, wie bequem das ist“, sagt Schneider. Als Einzelhändlerin grenze sie sich ab, indem sie Lieferanten suche, die sich weder im Internet noch im Outlet präsentierten. Carola Schneider würde die Kunden gerne wachrütteln. „In einer Kleinstadt gab es mal eine Aktion, bei der alle Einzelhändler ihre Schaufenster mit Papier verhängt haben, um den Kunden zu zeigen, wie die Stadt ohne Geschäfte aussehen würde“. Bei einer solchen Aktion, so Schneider, sei sie sofort dabei.

Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Umfrage unter Einzelhändlern: Wie beurteilen sie die Erweiterung des Outlets in Metzingen? Droht Konkurrenz?
Anzeige