Kirchheimer Umland

Kommentar: Diese Hilfe ist erfolgreich

Sparen, Sparschwein, Geld, Spende, Weltspartag
Symbolbild

Scheckübergabe Mit einem fulminanten Ergebnis schließt die 39. Weihnachtsaktion des Teckboten ab. Wieder einmal haben sich unzählige Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Firmen und Belegschaften ins Zeug gelegt, um die soziale Landschaft in der Region zu unterstützen. Sie wissen: Die Hilfe, die durch die Weihnachtsaktion gewährt wird, kommt wirklich an. Ohne bürokratischen Apparat und deshalb auch ohne Abzüge wird das gespendete Geld an Initiativen weitergegeben, die es wirklich benötigen zur Umsetzung ihrer Projekte. Sie brauchen aber genauso dringend den Einsatz engagierter Ehrenamtlicher. Ihnen sei hiermit sowie allen Spendern und Unterstützern von Herzen gedankt.

Besonders erfreulich ist: Dass sie Sinnvolles mit dem Geld anfangen werden, haben die drei Einrichtungen bereits bewiesen. Sinnvolles für Betroffene, aber auch Sinnvolles für die Region. Allein die Zusage, von der Weihnachtsaktion bedacht zu werden, hat die drei Einrichtungen geradezu beflügelt und ihnen den Mut verliehen, ihre Pläne beherzt anzugehen: Auf der Alb hat der Winter das Seine dazugetan, dass sich an der Pfulb wieder Leben entwickelt hat, so wie man es aus den 70ern kennt. In Weilheim sind Schwimmkurse für jedermann selbst in einem Jahr ohne Freibad ein großes Thema. Und der Tagestreff für demenziell erkrankte Menschen freut sich, dass das Thema Demenz nun eine breitere Öffentlichkeit erreicht. Zu oft wird es noch verschämt übergangen - damit muss Schluss sein.

Die Beispiele zeigen, dass die Spender für die Teckboten-Weihnachtsaktion für Impulse sorgen, die über das Einzelprojekt hinaus- und weit in die gesamte Gesellschaft hineinreichen. Diese Hilfe ist wirklich erfolgreich! Irene Strifler