Kirchheimer Umland

LED-Lichter lösen die Kerzen ab

Laternenlauf In der Kirchheimer Altstadt waren gestern Hunderte strahlender Kinder mit ihren bunten Lampions zu sehen. Mit stimmungsvollen Liedern und einer Feuershow war der 61. Lauf magisch. Von Lena Bautze

Der Fantasie war bei der Gestaltung der Lampions keine Grenzen gesetzt: Selbst leuchtende Löwen strahlten mit den Kindern beim gestrigen Laternenlauf in Kirchheim um die Wette. Foto: Carsten Riedl

Das Lied „Ich geh mit meiner Laterne“, haben die mehr als 500 Gäste unter anderem gestern beim traditionellen Laternenlauf in Kirchheim gesungen. Um 18.30 Uhr setzte sich der Zug mit den vielen bunten Lampen vom Rossmarkt aus in Bewegung.

Angeführt vom traditionellen Nachtwächter Andreas Kenner, der an diesem Abend auch gerne mal als Sankt Martin verwechselt wurde, ging es vom Rossmarkt aus durch die Metzgerstraße, die Dreikönigstraße und die Paulinenstraße. Auch am Schlossplatz und Marktplatz versetzten flackernde LED-Lichter die Nacht in ein märchenhaftes Licht.

Natürlich durfte bei dem Lauf neben den vielen selbst gebauten Laternen die Musik nicht fehlen. Die Jugendkapelle der Stadtkapelle Kichheim stimmte die Kinder und ihre Familien mit Liedern wie „Laterne, Laterne“ auf das Finale am Rollschuhplatz ein. Textsicher waren sowohl die Kleinsten, wie auch die Ältesten.

Der Zug stoppte traditionell am Rollschuhplatz, wo dann alle zusammen „Sankt Martin“, „Ich geh mit meiner Laterne“ und „Laterne, Laterne“ sangen, währenddessen die Lampions den Rollschuhplatz wie Sterne am Firmament erleuchteten.

Am Ende des Spektakels bewiesen noch Pyrotechniker ihr Können. Eine Feuershow, die perfekt zur Musik angepasst war, vollendete den Abend stilvoll.

Hunderte Kerzen mit bunten Lampions erleuchten die Innenstadt

„Ich geh mit meiner Laterne“ haben die mehr als 500 Gästen gestern beim traditionellen Laternenlauf in Kirchheim gesungen. Um 18.30 Uhr hat sich der Zug mit den vielen bunten Lampen vom Rossmarkt aus in Bewegung gesetzt. Angeführt von Nachtwächter Andreas Kenner ging es vom Rossmarkt aus durch die Metzgerstraße, die Dreikönigstraße und die Paulinenstraße. Auch am Schlossplatz und Markplatz versetzte flackender Kerzenschein die Nacht in ein märchenhaftes Licht. Musikalisch wird der Zug von der Jugendkapelle der Stadtkapelle Kichheim begleitet. machte sich der Zug auf zu seiner Endstation: dem Rollschuhplatz. Strahelmehr als 60 Jahren zaubert das Kirchheimer Laternenfest den kleinen Besucherinnen und Besuchern einen ganz besonderen Glanz in die Augen. unter musikalischer Begleitung bis zum Rollschuhplatz. Schon seit 1958 ist es Tradition in Kirchheim: Jedes Jahr zieht im November eine große Schar von Kindern mit ihren Laternen durch die gemütlich beleuchteten Gassen der Innenstadt. Dabei schließt sich jährlich ein Kreis, denn viele der erwachsenen Begleiter haben in Kindestagen sogar selbst schon am Laternenlauf teilgenommen.

Anzeige