Kirchheimer Umland

Mehr Orte für die „Fünf Esslinger“

Pflegestützpunkt sucht Bewegungsbegleiter

Gemeinsam im Freien Wind und Wetter trotzen und sich dabei noch bewegen, ist ein Angebot des Kirchheimer Pflegestützpunkts. Dafür sucht die Stadt ehrenamtliche Begleiter.

Kirchheim. Bewegung hält den Körper gelenkig, schult die Balance und hilft, Stürzen vorzubeugen. Beim Bewegungsangebot „B.U.S. – Bewegung. Unterhaltung. Spaß.“ stehen die für jedes Alter geeigneten Bewegungsübungen „Fünf Esslinger“ im Mittelpunkt, gepaart mit einem kleinen Spaziergang. Aber auch die Geselligkeit und die Freude am gemeinsamen Tun sollen nicht zu kurz kommen. Unter Trägerschaft des Pflegestützpunktes treffen sich bewegungsinteressierte Senioren einmal in der Woche bei Wind und Wetter im Freien zu gemeinsamer Bewegung, ohne Anmeldung, ohne Sportkleidung, ohne Aufwand.

In Kirchheim gibt es bereits drei B.U.S.-Standorte: Eine Gruppe trifft sich in Lindorf immer montags um 10 Uhr am Spielplatz Eichwiesen, die Innenstadt-Gruppe immer mittwochs um 10 Uhr am Kornhaus und die Rauner-Gruppe ebenfalls mittwochs um 10 Uhr am „Treffpunkt wir Rauner“.

Um dieses Angebot an weiteren Orten zu etablieren, werden Freiwillige gesucht, die künftig eine Gruppe anleiten wollen. Mit einer Schulung, die der Landkreis Esslingen veranstaltet, werden die Freiwilligen sorgfältig auf ihre neue Aufgabe vorbereitet. Die Schulung umfasst fünf Bausteine und startet am 25. Juni.

Freiwillige, die immer zu zweit die Gruppen anleiten, brauchen keine fachlichen Voraussetzungen. Was sie vielmehr brauchen, ist Begeisterung für die Aufgabe und das Talent, andere Menschen motivieren zu können. Um das Angebot gut etablieren zu können, wird nach der Ausbildung mindestens ein Jahr lang ehrenamtliches Engagement erwartet. Regelmäßige Fortbildungen, Austauschtreffen und Auslagenersatz, zum Beispiel für Fahrtkosten, gibt es.

Menschen jeden Alters, die an dieser ehrenamtlichen Aufgabe interessiert sind, werden gebeten, sich bis zum 22. Mai beim Pflegestützpunkt Kirchheim unter der Nummer 0 70 21/50 23 34 oder per E-Mail an info@buefet.de zu melden. Dienstags und freitags von 8 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sind die Mitarbeiterinnen erreichbar. pm

Anzeige