Lenninger Tal

Auf Gras-Ski den Teckhang hinuntergebrettert

Gras-Ski? Mit dieser Sportart kann heute so mancher gar nichts mehr anfangen. Das war früher rund um die Teck anders: Vor 34 Jahren fand in Owen die 4. Gras-Ski-Weltmeisterschaft statt, vor ziemlich genau 50 Jahren der „Ländervergleichskampf Elsaß, Hessen, Schwarzwald, Schwaben“. Am Sonntag, 5. Oktober 1969, berichtete der Teckbote über das spektakuläre Rennen, das 1500 Zuschauer an den Teckberg lockte. Mit mehr als zwei Sekunden Vorsprung schnitt Rudolf Treiber vom SC Ludwigsburg in der Einzelbewertung als Bester ab. Der Mannschaftssieg gebührte dem Skiverband Hessen. Dafür gab‘s den Wanderpokal. Den Mannschaften aus dem Elsaß, dem Schwarzwald und dem Schwäbischen Skiverband blieb der große Erfolg verwehrt. Die halsbrecherischen Läufe gingen jeweils über 250 Meter mit 25 Toren. Insgesamt fuhren 80 Skifahrer um die Wette, von denen einige, die das Rennen mit Stürzen beendeten. Die zünftige Siegerehrung fand im Owener Adlersaal statt. Dort wurde dem Tagesbesten der Ehrenpreis zusammen mit dem Heimatbuch „Zwischen Teck und Neuffen“ feierlich überreicht. mt/Foto: Carsten Riedl


Anzeige