Lenninger Tal

Bäume statt Grün an der Fassade

Bauvorhaben Der Bebauungsplan für das Verteilzentrum samt Hochregallager nimmt konkrete Formen an.

Lenningen. Der Entwurf zur Änderung des Bebauungsplans „Gäns­äcker“ kommt der Firma Leuze electronic, die in Unterlenningen ein Verteilzentrum samt Hochregallager bauen möchte, entgegen. „Wir wollen ermöglichen und nicht verhindern“, betonte Lenningens Bürgermeister Michael Schlecht. Der im November präsentierte Vorentwurf hatte noch beinhaltet, dass die Fassade mindestens zur Hälfte begrünt werden muss, um den Baukörper besser in die Landschaft einzubinden. „Das wäre für die Firma unter anderem wegen der Zufahrt schwierig umsetzbar“, erklärte die Leiterin des Bauverwaltungsamts, Erika Biedermann-Keck, dazu. Bei dem zwölf Meter hohen Gebäudeteil ersetzt eine Reihe mit zehn säulenartigen, bereits vier bis fünf Meter hohen Bäumen entlang der Max-Leuze-Straße das Grün an der Fassade. Bei dem höheren Gebäudeteil mit einer Wandfläche von zwölf bis 16 Metern wird dagegen an einer anteiligen Fassadenbegrünung festgehalten.

Der Gemeinderat stellte den Entwurf fest. Er beinhaltet auch die Anpassung der nordöstlichen Baugrenze gegenüber dem Werkskanal. Einen Monat lang wird der Entwurf nun ausgelegt. Die Öffentlichkeit, Behörden sowie die Träger öffentlicher Belange können Stellungnahmen abgeben.ank

Anzeige