Lenninger Tal

Bergwacht rettet Kletterer

Einsatz An den Kesselwänden bei Schopfloch rief ein internistischer Notfall am Mittwoch Rettungskräfte auf den Plan.

Symbolbild.
Symbolbild.

Lenningen. Die Bergwacht Lenninger Tal hat am frühen Mittwochabend an den Kesselwänden bei Schopfloch einen Mann gerettet. Er musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

„Es war kein Kletterunfall, sondern ein internistischer Notfall am Felsfuß“, sagt Pressesprecher Maximilian Groh. Die Begleiter des Mannes setzten den Notruf ab. Bergretterinnen und Bergretter versorgten den Patienten zusammen mit Einsatzkräften des Rettungsdienstes und einer Notärztin. ...

deurw er ovn dre aBrghctew dei wasedFnl fau die .htbecrga

Di e Aenilubgt neeLgninn ndu ide gelntbuAi fSpchhcloo der rgeiwnliFeli Fuerewreh Lnngennei uelctnteeh ebi ecrirneeehndb nuDkieehtl die aeesttEilszln udn den aapzlLdten nauhtrlbe des nde hbeascgbhnsRtrurutue .asu ieW rde oaatdKnmnm edr unAietbgl nnginneL,e eJnohc ,eldnM gsta, awrne aduz 15 rFeeueteruelwh kna