Lenninger Tal

Vom Steinbruch zur Pilz-Auktion

Programm Kommende Woche bietet das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb zwei unterschiedliche Events an.

Lenningen. Beim Naturschutzzentrum Schopflocher Alb stehen kommende Woche zwei völlig unterschiedliche Veranstaltungen auf dem Programm: Am Mittwoch, 4. Dezember, sind vor allem geologisch Interessierte gefragt. Bei einer Führung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den stillgelegten und öffentlich nicht zugänglichen Steinbruch am Naturschutzzentrum kennenzulernen. Im Mittelpunkt der Führung stehen die Geschichte des Gesteinabbaus sowie die ökologische Bedeutung des Steinbruchs als Lebensraum aus „zweiter Hand“. Die Tour findet von 14 bis 15 Uhr statt, Treffpunkt ist am Naturschutzzentrum Schopflocher Alb.

Pilz-Fans sind hingegen am Sonntag, 8. Dezember, gefragt. An diesem Tag endet die Ausstellung „Heimische Pilze“, in deren Rahmen 21 kleine und größere Pilze aus Holz gesägt wurden. Die von Simon Wagner mit der Motorsäge gestalteten Kunstwerke sind käuflich zu erwerben. Neun Exemplare wurden bereits verkauft, die übrigen Pilze kommen am letzten Ausstellungstag unter den Hammer. Beginn der Auktion ist um 14 Uhr. Los geht es jeweils mit der Hälfte des Verkaufspreises. Die Pilze müssen bar bezahlt werden und können gleich mitgenommen werden. Die Ausstellung ist, wie jeden Sonntag, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.pm


Anzeige