Lenninger Tal

Zu Fuß bis nach Sigmaringen

Owen. Von Owen nach Sigmaringen ging es für Dieter Bounin und seine Wandergruppe. Am Sportplatz in Hengen machte sich die angesagte Hitze bemerkbar. Um die letzten Kilometer über den Burgberg nach Münsingen zu packen, wurden die Füße im kalten Wasser der Erms bei Seeburg erfrischt. Lange vor dem angesagten Gewitter hatte die Gruppe das Wellness-Hotel in Münsingen erreicht.

Am nächsten Tag war das Ziel Indelhausen. Bei Buttenhausen ging es durch die Wacholderwiese wieder hinauf zur Albhochfläche. Die Ruine Hundersingen lud zur längeren Vesperpause ein. Bunte Wiesen und verschiedene Kräutergerüche begleiteten die Wanderer über Hayingen hinunter in das Glastal. Nach einer kurzen Klosterkirchenbesichtigung in Zwiefalten lud der Biergarten vom „Bierhimmel“ zur längeren Pause ein. Durch das Dobeltal führte der Weg nach Wilflingen zur letzten Übernachtungsstätte. „So könnte man sich den zukünftigen Adler in Owen vorstellen“, hieß es dann beim sonntäglichen Weitermarsch mit dem Ziel Sigmaringen. Von dort ging es mit dem Bus wieder in Richtung Heimat und Alltag.pm

Anzeige