Weilheim und Umgebung

Die Reußensteinhalle verschlingt 41 000 Euro

Symbolbild

Neidlingen. Um die Reußensteinhalle technisch auf Vordermann zu bringen, muss die Gemeinde fast 41 000 Euro in die Hand nehmen. So funktioniert die Notbeleuchtung nicht mehr, die Akkus sind defekt. Einstimmig beschloss der Gemeinderat die Erneuerung des Lade- und Schaltgeräts, es braucht neue Batterien und ein neues Meldetableau. Das kostet zusammen knapp 10 000 Euro. Schon vor Jahren wurde die Brandmeldeanlage außer Betrieb genommen. Weil der Aufwand für eine neue, kabelgebundene Anlage sehr hoch wäre, entschied sich die Gemeinde nun für eine funkbetriebene für knapp 18 000 Euro. Die Rauch- und Wärmeabzugsanlage wird ebenfalls ertüchtigt, dafür werden knapp 4300 Euro investiert. Der E-Check der Elektroanlagen wurde bisher ebenfalls nicht gemacht. Dies könnte bei einem Schaden fatal sein und wird nun nachgeholt. Die Überprüfung kostet gut 3200 Euro. Insgesamt investiert die Gemeinde 40 706 Euro. Die Arbeiten werden vom Albwerk erledigt, detaillierte Angebote liegen bereits vor. pd


Anzeige