Weilheim und Umgebung

Viele Lkw halten nicht genug Abstand

Kontrolle Am Albaufstieg auf der Autobahn fischt die Polizei in vier Stunden 24 Lkw aus dem Verkehr. Viele verstoßen mehrfach.

Archiv-Foto: Markus Brändli

Aichelberg. Am Mittwoch hat die Verkehrspolizei Göppingen auf der Autobahn bei Gruibingen eine groß angelegte Anhaltekontrolle durchgeführt. In der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr lag der Fokus der spezialisierten Polizeibeamten auf Schwerlastern, die den Mindestabstand kurz vor dem Albabstieg nach Aichelberg nicht einhielten. Während bei deutschen Fahrzeugen die Anzeigen über die Fahrzeugkennzeichen verfolgt werden können, müssen im Ausland zugelassene Fahrzeuge vor Ort beanstandet werden.

Insgesamt wurden 24 Lkw wegen Verstößen angehalten und beanstandet. Zwei dieser Fahrzeuge fuhren mit überhöhter Geschwindigkeit, zwei weitere hatten die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht eingehalten, und die Fahrer mussten eine Zwangspause einlegen. Ein Sattelzug wies zudem noch erhebliche Mängel auf, da er mit einem unerlaubten Anbau auf der Autobahn unterwegs war. Zusätzlich erwartet einen slowenischer Lkw-Führer und drei deutsche eine Anzeige wegen Überholens im Überholverbot. Ein Fahrer hatte zudem seine Ladung nicht richtig gesichert und musste den Fehler vor der Weiterfahrt noch vor Ort beheben. Die insgesamt erhobenen Sicherheitsleistungen bei den ausländischen Kraftfahrzeugführern beliefen sich bei der Kontrolle auf 2 800 Euro. Die inländischen Lkw-Lenker wurden angezeigt. lp


Anzeige