Weilheim und Umgebung

Zum dritten Mal Juror bei TV-Wettstreit

Fernsehen Der Sender DMAX stahlt ab Mai neue Folgen von „Die Modellbauer“ aus. Wieder als Jurymitglied dabei ist Alfred Ulmer aus Weilheim. Von Bianca Lütz-Holoch

Beim Dreh zu „Die Modellbauer“ im Studio in München: Alfred Ulmer (links) und sein Mitjuror Stephan Eich vor den Kameras.Foto: U
Beim Dreh zu „Die Modellbauer“ im Studio in München: Alfred Ulmer (links) und sein Mitjuror Stephan Eich vor den Kameras.Foto: Ulmer

Er mag ja mittlerweile fast ein „alter Hase“ sein - aber wenn Alfred Ulmer von den Dreharbeiten zur DMAX-Reihe „Die Modellbauer - Das Duell“ berichtet, sprüht er noch immer vor Begeisterung: „Die neue Staffel ist aus meiner Sicht die bisher beste - aufgrund der Teilnehmer und der gebauten Modelle“, schwärmt der Weilheimer. Zum dritten Mal hat der Sender Alfred Ulmer als Experte für den Modellbau-Wettstreit engagiert - mit gutem Grund: Er war 20 Jahre lang Verkaufsleiter bei der Modellbau-Firma Graupner und kennt die Szene wie kaum ein anderer.

Anzeige

Für die neue Staffel des beliebten Formats haben zwölf Teams in sechs Kategorien außergewöhnliche Modelle gebaut. „Jedes für sich eine Augenweide“, lobt Ulmer. Besonders beeindruckt war er von einem Segelflug-Modell im Maßstab 1 : 1. Auch von einem Team aus Wendlingen war er angetan: Eduard Küronja und der 18-jährige Jan Isele haben ein 1,2 Meter langes Modell eines amerikanischen Feuerwehr-Trucks mit Leiter gebaut. Weitere Kategorien, in denen je zwei Teams um den Sieg konkurrieren, sind Hubschrauber, Jets, Propellerflugzeuge und Bagger.

Ausgestrahlt werden die sechs neuen Folgen ab 5. Mai, immer freitags um 21.15 Uhr. Die Wiederholungen gibt es sonntags um 14.15 Uhr zu sehen.