Zwischen Neckar und Alb

Azubis freuen sich über den „Stein-Rex“

Technik Die Nürtinger Philipp-Matthäus-Hahn-Schule erhält einen 2,4- Tonnen-Mauerkran für eine zeitgemäße Ausbildung.

Symbolfoto

Nürtingen. Die Auszubildenden im Maurerhandwerk an der Nürtinger Philipp-Matthäus-Hahn-Schule können sich freuen: Künftig steht ihnen für die Ausbildung mit dem „Stein-Rex“-Mauerkran ein hochmodernes Gerät zur Verfügung. Auf der Wunschliste stand er zwar schon lange, doch er war als Neuanschaffung für rund 20 000 bis 24 000 Euro schlichtweg zu teuer für die Schule. Nun ist die Bauinnung Esslingen/Nürtingen eingesprungen, hat einen solchen Kran zu Vorzugskonditionen gemietet und stellt ihn der Schule kostenlos und unbefristet zur Verfügung.

Der Kran wiegt inklusive zentralem Ballast gut 2,4 Tonnen, der lange Ausleger lässt sich um 360 Grad drehen. Der Ausleger ist mit mehreren Gelenken versehen. Früher, mit einem starren Ausleger, war beim Mauern oft eine andere Mauer im Weg, der Kran konnte deshalb nicht verwendet werden. Jetzt geht das trotzdem, auch bei beengten Verhältnissen.

Normalerweise werden die gemauerten Steine verklebt - das entfällt in der Schule, gemauert wird ja nur zu Übungszwecken, und hinterher wird alles wieder abgebaut. Der stellvertretende Obermeister Claus Aichele freute sich bei der Übergabe des Krans, dass die Lehrlinge jetzt mit den modernsten Arbeitsmethoden ihren Ausbildungsberuf erlernen.

„Nun steht er endlich da!“, sagte auch Ulrich Schrof, Fachabteilungsleiter für Bau- und Holztechnik der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule. „Wir haben uns den Kran als Schule lange gewünscht.“ Die Schule wolle den Betrieben gut ausgebildete und motivierte Gesellen weiterreichen. „Ich bin froh, dass wir in der Bauinnung einen wirklich dualen Partner haben.“ Der neue Kran sei ein Beispiel für die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Schule und Innung. „Wir können den Anforderungen an die Berufsausbildung nur gemeinsam gerecht werden.“

Die Anzahl der Auszubildenden sei trotz bester Zukunftschancen rückläufig. Das Damoklesschwert trage die Zahl 16: Werde eine Klasse kleiner als 16 Schüler, lande sie auf der Hinweisliste und gelte als nicht mehr wirtschaftlich. Dann drohe die Einstellung der Ausbildung an diesem Standort. So ist der neue Kran auch ein Bekenntnis zur Zukunft. Das moderne Maurern können die Schüler aus Nürtingen mit dem „Stein-Rex“ nun ausgiebig üben. Peter Dietrich

Anzeige