Zwischen Neckar und Alb

Brinker bleibt Linke-Sprecher

Politik Der Kirchheimer behält sein Amt. Andere Posten werden neu besetzt.

Kirchheim/Esslingen. Auf der Hauptversammlung der Linken im Kreis Esslingen ist der Kirchheimer Heinrich Brinker als Sprecher des Kreisvorstands bestätigt worden. Claudia Moosmann aus Leinfelden-Echterdingen wurde zu seiner Stellvertreterin gewählt. Die Bereiche Bildung, Mitgliederbetreuung und Social Media sollen weiter gestärkt werden.

In seinem Bericht führte Brinker aus: „Die Linke hat sich in den letzten Jahren positiv entwickelt. Wir konnten attraktive Bildungsangebote anbieten und die Zahl der öffentlichen Veranstaltungen verdreifachen.“ Die Öffentlichkeitsarbeit sei systematisch ausgebaut worden, wodurch neue Mitglieder gewonnen wurden. In mehreren Bereichen hat sich der Kreisverband neu aufgestellt. Peter Rauscher wird die Parlamentsarbeit koordinieren. Hans Jürgen Löb gab sein Schatzmeister-Amt an Melanie Winkler ab. Kreisrat Wolfgang Schreiner kümmert sich um die Bildungsarbeit. Die Betreuung neuer Mitglieder verantwortet Stadtrat Martin Auerbach. Der Bereich Presse und Öffentlichkeit wird um den Bereich Social Media erweitert, der von Nikolai Dolmetsch unterstützt wird. ez

Anzeige