Zwischen Neckar und Alb

Digital zur Karriere

Kontakt Beim virtuellen Industrietag sind namhafte Unternehmen dabei.

Arbeit am virtuellen Roboter: Ein Mitarbeiter der Hochschule Esslingen erklärt den Gästen in Kirchheim, worum es geht.Foto: Cars
Arbeit am virtuellen Roboter: Ein Mitarbeiter der Hochschule Esslingen erklärt den Gästen in Kirchheim, worum es geht.Foto: Carsten Riedl

Wirtschaft Beim Industrietag, der jährlichen Karrieremesse der Hochschule Esslingen, präsentieren sich 47 Unternehmen mit ihren Karriere-Angeboten. Studenten der Hochschule können sich dabei informieren. Am Mittwoch, 19. Mai, besteht von 9 bis 16 Uhr die Möglichkeit, virtuell mit den Unternehmen in Kontakt zu treten und Eins-zu-eins-Gespräche zu führen. Die Zielgruppe des Industrietags sind vor allem alle Technik- und Wirtschaftsstudierenden.

Am diesjährigen Industrietag nehmen wieder viele bekannte Firmen teil, wie Eberspächer, Stihl und Kärcher. Interessant dürfte aber auch sein, die nicht ganz so bekannten Firmen kennenzulernen und Einblicke in ihre Angebote zu erhalten. Organisation und Durchführung der Messe liegt bei einer Gruppe Studierender aus der Fakultät Wirtschaft und Technik.

Für die Teilnahme wird lediglich ein Laptop, PC, Tablet oder Smartphone mit Mikrofon benötigt. Eine Registrierung ist hierfür nicht notwendig. Alle Informationen zu den Unternehmen werden im Nachhinein auf der Homepage zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen findet man hier. pm

Anzeige