Zwischen Neckar und Alb

E-Mobilität verändert auch den Berufsschulalltag

Radikal verändern wird das Thema E-Mobilität in naher Zukunft die gesamte Automobilbranche weltweit. Eine Entwicklung, die auch die beruflichen Schulen im Kreis zu spüren bekommen. An der Kirchheimer Max-Eyth-Schule und der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Nürtingen nehmen die Schülerzahlen im Bereich Elektrotechnik und Kfz-Mechatronik deutlich zu.

Anzeige

Den Wandel besonders deutlich zu spüren bekommt die Berufsschule in Nürtingen. Im herkömmlichen Bereich Kfz-Mechatroniker Pkw blieben in diesem Schuljahr 38 Plätze leer. Dafür verzeichnete der gleiche Ausbildungsgang mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik im Sommer einen Zuwachs von 49 Auszubildenden.bk