Zwischen Neckar und Alb

Fahrt zur Georg-Elser-Gedenkstätte

Kreis Esslingen. Die AG-60Plus SPD-Kreisverband Esslingen und der Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold laden zur Fahrt in die Georg-Elser-Gedenkstätte in Königsbronn ein. Die Busfahrt findet am Donnerstag, 27. Juli, statt.

Nicht nur in den großen Städten der Region organisierte sich der Widerstand im Dritten Reich, sondern auch im sonst so beschaulichen Königsbronn. Dort lebte der Widerstandskämpfer Georg Elser, ein Mann, der das Grauen des NS-Regimes mit allen Mitteln verhindern wollte. Der Schreiner Georg Elser ist verantwortlich für die Bombe, die im Münchner Bürgerbräukeller unmittelbar hinter dem Rednerpult Hitlers explodierte. Beim Ausflug nach Königsbronn soll das Leben des Hitler-Attentäters bei der Besichtigung der Gedenkstätte näher beleuchtet werden. Nach dem Mittagessen wird der Film „Elser - er hätte die Welt verändert“ im Gemeindesaal gezeigt.

Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Rathaus in Wolfschlugen und um 10 Uhr in Plochingen am Busbahnhof. Anmelden können sich Interessierte beim Wahlkreisbüro Rainer Arnolds unter der Telefonnummer 0 70 22/21 19 20 oder per E-Mail an rainer.arnold.wk02@bundestag.de.

Anzeige