Zwischen Neckar und Alb

Fast 13000 Impfungen: Der Marathon hat sich gelohnt

Bei der Impfaktion auf der Messe herrschte großer Andrang. Foto. Markus Brändli

Kreis. Strahlende Gesichter bei den Verantwortlichen des Neujahrs-Impfmarathons auf dem Messegelände: Während der Aktionstage „Wir impfen THE LÄND – Part II“ vom 3. bis einschließlich dem 6. Januar bekamen insgesamt 12 802 Menschen ihren Piks gegen das Corona-Virus. Auch knapp 400 Kinder ab fünf Jahre bekamen während der vier Tage ihre Schutzimpfung. In Kombination mit dem vorangegangenen 48-Stunden-Impfmarathon im Dezember nutzten somit innerhalb weniger Tage fast 21 000 Menschen das Impfangebot im Landkreis Esslingen.

Dass der jetzige Impfmarathon so erfolgreich verlief, kommt für Marc Lippe, Bezirksgeschäftsführer Malteser Neckar-Alb und Organisator der Impfaktionstage, nicht von ungefähr. Insgesamt sorgten 847 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Esslingen dafür, dass während der fast 58 Stunden an den 24 Impfstationen alles reibungslos verlief. Lediglich am ersten Tag war der Ansturm an Menschen ohne Termin so groß, dass es an dieser Drive-in-Schlange zu Wartezeiten kam. An den übrigen Tage vergingen zwischen Ein- und Ausfahrt gerade einmal 20 Minuten. pm


Anzeige