Zwischen Neckar und Alb

Hilfen für Menschen ohne festes Zuhause

Fachberatungsstellen Sie bieten als niederschwellige Anlaufstellen Beratung und Unterstützung im Einzelfall. In Esslingen, Nürtingen und Plochingen kümmerten sich im vergangenen Jahr vier Vollzeitkräfte um 626 Personen.

Anzeige

Tagestreffs Dort können sich Wohnsitzlose in geschützter Umgebung aufhalten und erhalten eine Mindestversorgung, zu der auch einfache Mahlzeiten und Waschgelegenheiten gehören. Die Tagestreffs in Nürtingen und Plochingen werden von der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart getragen. Der Sankt-Vinzenz-Treff in Esslingen ist ein Angebot der dortigen Katholischen Gesamtkirchengemeinde.

Aufnahmehäuser Sie bieten Unterkünfte für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten, allerdings nicht zum dauerhaften Aufenthalt. Die Menschen dort werden von den Fachberatern im Kreis betreut. Vier Aufnahmehäuser gibt es in Esslingen, eines in Nürtingen. Sie bieten insgesamt 50 Plätze, für die es Wartelisten gibt.

Betreute Wohnformen Regelmäßige Betreuung durch Fachkräfte ermöglicht den Menschen dabei eine selbstständige Lebensführung in einem eigenen Zuhause. Hier soll dauerhaftes Wohnen ermöglicht werden. Die Zeit der Betreuung ist allerdings begrenzt. Hauptanbieter ist der Verein Heimstatt Esslingen mit insgesamt 60 Plätzen.bk