Zwischen Neckar und Alb

Kaum Kranke im Ländle

Gesundheit DAK-Gesundheit analysiert Krankmeldungen für das Jahr 2016.

Region. Im Ländle haben sich 2016 deutlich weniger Arbeitnehmer krank gemeldet als zuvor. Nach Auswertung der DAK-Gesundheit ging der Krankenstand von 3,5 auf 3,3 Prozent zurück. Baden-Württemberg ist damit erneut das Bundesland mit dem niedrigsten Krankenstand. Hauptgrund für die sinkenden Ausfallzeiten war eine deutlich schwächere Grippewelle als im Vorjahr. Die Mehrheit der Arbeitnehmer im Südwesten fehlte keinen einzigen Tag im Job. Spitzenreiter bei den Krankmeldungen sind erneut Muskel-Skelett-Erkrankungen wie Rückenschmerzen. Psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angstzustände stiegen dagegen im Vergleich zum Vorjahr an.pm


Anzeige