Zwischen Neckar und Alb

Ruby ist da, wenn Maschinen nicht weiterkommen

Nürtingen. Holzrücken mit nur einem PS ist keineswegs nur ein historisches Verfahren. Es ergänzt auch heute moderne Maschinen. Dies wird dieser Tage im Forstrevier Nürtingen demonstriert. Holzrückerin Christel Erz aus Laichingen ist hier mit dem Ardenner „Ruby“, einem französischen Kaltblut, im Einsatz. Das Pferd übernimmt die Stämme, die außerhalb der Reichweite der Vollerntermaschine liegen und legt die Bäume bei der Maschine ab. „Wir verfolgen eine naturnahe Bewirtschaftung unseres Waldes“, erläutert Revierleiter Richard Höhn. „Da gehört das Pferd ganz klar dazu.“ pm

Anzeige