Zwischen Neckar und Alb

Schlangenlinien gefahrenBetrunkene kloppen sichIm Suff und ohne LappenBei Rot über die AmpelAus dem Polizeibericht

Oberboihingen. Ein stark betrunkener Autofahrer ist am Montagmittag durch seine sehr unsichere Fahrweise aufgefallen und durch eine Polizeistreife in Oberboihingen gestoppt worden. Der grüne Nissan Primera mit Pforzheimer Kennzeichen fiel gegen 12.10 Uhr einem Zeugen in der Durchgangsstraße von Reudern auf. Der Zeuge fuhr anschließend hinterher. Der Nissan war in Schlangenlinien unterwegs und bog in Richtung Oberboihingen ab. Dort konnte das Auto von einer Streife in der Nürtinger Straße gestoppt werden. Der 56-jährige Fahrer stand merklich unter alkoholischem Einfluss. Ein Test ergab einen Wert von weit über zwei Promille. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Einen Führerschein konnte er bislang nicht vorweisen. Das Polizeirevier Nürtingen sucht unter der Telefonnummer 0 70 22/92 24-0 nach Verkehrsteilnehmern, die durch die Fahrweise des Nissan-Fahrers gefährdet wurden.

Nürtingen. Am Montag gegen 23.45 Uhr kam es im Bahnhof Nürtingen zu einer handfesten Auseinandersetzung von zwei gambischen Staatsangehörigen. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es zwischen den 24- und 19-jährigen Männern zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung am Bahnsteig. Beim Eintreffen einer Streife des Polizeireviers Nürtingen schlug der 24-Jährige mehrfach auf den Kopf und Oberkörper des 19-Jährigen ein und flüchtete anschließend. Auf dem Gelände der angrenzenden Berufsschule konnte er schließlich festgenommen werden. Durch den Vorfall mussten die Gleise des Bahnhofes kurzfristig gesperrt werden. Eine ärztliche Versorgung der Beteiligten war nicht erforderlich. Der 24-Jährige hatte zum Tatzeitpunkt einen Atemalkoholwert von 2,3 Promille. Die Bundespolizeiinspektion Stuttgart sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 07 11/8 70 35-0.

Esslingen. Bei einer Verkehrskontrolle in der Neckarstraße haben Beamte des Polizeireviers Esslingen in der Nacht zum Dienstag, gegen 1.20 Uhr einen 31-jährigen Skoda-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der erheblich alkoholisiert am Steuer saß. Die Beamten hatten den Wagen in der Neckarstraße angehalten. Im Gespräch mit dem Fahrer fiel ihnen Alkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,7 Promille, weshalb eine Blutprobe veranlasst wurde. Seinen Führerschein konnten die Beamten aber nicht einbehalten, da er über keinen verfügt. Er muss sich nun wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Ostfildern. Mit einem Rettungswagen ist ein verletzter Jugendlicher nach einem von ihm verschuldeten Verkehrsunfall am Montagnachmittag in ein Krankenhaus gefahren worden. Ein 53-jähriger Mercedesfahrer musste gegen 15.45 Uhr in der Nagelstraße in Scharnhausen vor einer roten Ampel warten. Als diese auf Grün umschaltete, wollte der er über die Plieninger Straße in Richtung Neuhausen weiterfahren. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit dem von rechts kommenden 17-jährigen Fahrer eines Leichtkraftrads. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Jugendliche mit seiner Aprilia bei Rot über die Ampel gefahren sein. Der Zweiradfahrer prallte gegen das Auto und stürzte samt seiner Maschine nach rechts in den Grünstreifen. Über die Schwere der Verletzungen ist bisher noch nichts bekannt. Der Schaden wird auf 6 000 Euro geschätzt.lp

Anzeige