Polizeiberichte

16-Jähriger nach Überfall am Reichenbacher Bahnhof in Untersuchungshaft

Symbolbild

Reichenbach Unter dem dringenden Verdacht, am 17. November in der Unterführung am Reichenbacher Bahnhof einen 21-Jährigen schwer am Kopf verletzt und dessen Geldbörse entwendet zu haben, ist ein 16-jähriger Jugendlicher aus Plochingen von Beamten der Kriminalpolizeidirektion Esslingen am Mittwoch festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart in Untersuchungshaft genommen worden.

Am Nachmittag des 17. November war gegen 13.30 Uhr ein 21-Jähriger mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde und Verletzungen im Gesicht in der Unterführung am Reichenbacher Bahnhof aufgefunden worden. Zunächst ging man davon aus, dass das Opfer von zwei jugendlichen Tätern niedergeschlagen wurde, die dann im Anschluss noch dessen Geldbörse mitgenommen haben.

Der Geschädigte war schwer verletzt, er hatte unter anderem einen doppelten Kieferbruch und musste deshalb stationär in der Klinik aufgenommen werden. Am vergangenen Dienstag konnte die Polizei aufgrund eines Hinweises einen Tatverdächtigen im Alter von 17 Jahren im Bereich des Reichenbacher Bahnhofs vorläufig festnehmen. Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde der zweite Tatverdächtige und mutmaßliche Haupttäter, ein 16-Jähriger aus Plochingen, identifiziert, der dem Geschädigten die schweren Verletzungen zugefügt haben soll. Die vorläufige Festnahme erfolgte daraufhin am Mittwoch.

Nach den bisherigen Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass es zunächst zu einem verbalen Streit kam, in dessen Folge der 16-Jährige mit einem Fußtritt sein Gegenüber niedergestreckt und ihm weitere Schläge verpasst haben soll, bis dieser schließlich regungslos liegenblieb. Anschließend wurde dem Verletzten die Geldbörse aus der Tasche gezogen und mitgenommen.

Der bereits wegen verschiedener Delikte anhängige 16-Jährige ist am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart beim Amtsgericht Stuttgart der Haftrichterin vorgeführt worden, die den Haftbefehl erließ und die Untersuchungshaft anordnete. Weitere Ermittlungen, insbesondere auf eine Tatbeteiligung des 17-Jährigen, der sich derzeit auf freiem Fuß befindet, sind noch im Gange. lp

Anzeige