Polizeiberichte

700 Liter Diesel ausgelaufen

Die A 8 in Richtung München musste am Freitag für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Die A 8 in Richtung München musste am Freitag für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Die A 8 in Richtung München musste am Freitag für eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Ein Lkw hatte auf der Fahrbahn rund 700 Liter Diesel verloren. Der Lkw-Fahrer war am Freitagabend gegen 22 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Autobahn in Richtung München unterwegs. Kurz vor der Raststätte „Vor dem Aichelberg“ riss der Kraftstoffschlauch von einem der Tanks, und der Treibstoff lief aus. Die Spur von etwa 700 Litern Diesel zog sich über den mittleren und rechten Fahrstreifen. An einer Bucht konnte der Fahrer schließlich anhalten. Die Feuerwehr konnte circa 350 Liter abpumpen. Alle nachfolgenden Fahrzeuge verteilten im Anschluss die schmierige Flüssigkeit über einen Kilometer auf der Straße, es bestand erhebliche Schleudergefahr. Weil die Autobahn auf Höhe Holzmaden für eineinhalb Stunden vollständig gesperrt werden musste, wurde der Verkehr ab Kirchheim-Ost ausgeleitet. Ab Mitternacht konnte der Verkehr wieder über eine Fahrspur vorbeigeleitet werden. Bis weit in die Morge

Anzeige