Polizeiberichte

Aggressives Kind ruft Polizei auf den Plan

Offenbar außer Rand und Band geriet ein Elfjähriger am Kirchheimer Bahnhof, als er eines Ladens verwiesen wurde. Sechs Polizisten waren im Einsatz.

Anzeige

Kirchheim. Sechs Polizeibeamte hat es am Samstag gegen 15 Uhr am Kirchheimer Bahnhof gebraucht, um einen elfjährigen Jungen unter Kontrolle zu bringen, der zuvor von einer Kioskbetreiberin des Ladens verwiesen wurde.

Nach vorliegenden Erkenntnissen reagierte der Junge auf die Aufforderung der Kioskbetreiberin, das Geschäft zu verlassen, mit Zeigen des ausgestreckten Mittelfingers, einem provokanten Griff in den Schritt und theatralischem Schreien. Danach traf der Junge in der Bahnhofshalle auf einen 14-jährigen Jungen, den er schlug und trat. Mit den eintreffenden Polizeikräften kam auch der Vater des Jungen hinzu und versuchte gemeinsam mit seinem Sohn, die Örtlichkeit zu verlassen. Dabei klammerten sich beide aneinander.

Beim Versuch, die Personalien der Beteiligten festzustellen, schlug und trat das Kind völlig unkontrolliert nach den Beamten, sodass weitere Polizeikräfte erforderlich waren, um die Lage vor Ort zu beruhigen. Offenbar solidarisierten sich mehrere Passanten gegen die einschreitenden Beamten, ohne dass ihnen die Hintergründe zum Polizeieinsatz bekannt waren. Zudem haben umstehende Personen die Szenen mit ihrem Mobiltelefon gefilmt.lp