Polizeiberichte

Alkohol und Schnee

Symbolbild

Lenningen Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der am Freitagvormittag auf der B 465 zwischen Lenningen und Donnstetten zu Verkehrsbehinderungen geführt hat.

Ein 49-Jähriger war gegen 9.15 Uhr mit seinem Audi A4 auf der Bundesstraße von Lenningen in Richtung Donnstetten unterwegs. In einer Rechtskurve kam er auf der schneebedeckten Fahrbahn zu weit nach links und auf die Gegenfahrspur. Ein entgegenkommender 51-jähriger Fahrer eines Mercedes Vito hatte keinerlei Möglichkeiten mehr zu reagieren, sodass beide Fahrzeuge seitlich frontal zusammenkrachten.

Der Aufprall war so heftig, dass beide Autos jeweils nach rechts von der Fahrbahn geschleudert wurden. Der Mercedes-Fahrer musste nach dem Unfall vom Rettungsdienst zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. An seinem relativ neuen Wagen dürfte Totalschaden entstanden sein. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise auf eine mangelnde Fahrtüchtigkeit des Unfallverursachers. Eine entsprechende Überprüfung ergab einen vorläufigen Alkoholwert von mehr als einer Promille. Sein Führerschein wurde noch am Unfallort beschlagnahmt und er musste im Krankenhaus eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. lp

Anzeige