Polizeiberichte

Am Bahnhof fielen Fäuste

Symbolbild
Schlägerei  Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen ist es am Ostersonntag, kurz nach Mitternacht, am Bahnhof in Kirchheim gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gerieten zunächst mehrere Personen verbal in Streit. Schließlich wurde geschubst, wobei ein 21-Jähriger aus Weilheim zu Boden fiel. Kurz danach wurde ihm aus der gegnerischen Gruppe heraus vermutlich Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, wobei er leicht verletzt wurde. Beim Eintreffen der inzwischen von Zeugen gerufenen Polizei flüchteten mehrere Personen zu Fuß. Weitere Personen konnten im Bahnhofsbereich angetroffen werden. Das Polizeirevier Kirchheim, Tel. 07021/501-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung und zu den Personen machen können. (lp)

Anzeige