Polizeiberichte

Auffahrunfall wegen Wildwechsel

Symbolbild

Weilheim Wegen Wildwechsel hat ein 34-jähriger Autofahrer am Mittwoch gegen 7.00 Uhr seinen Audi auf der Egelsbergstraße in Richtung Autobahn abgebremst.

Damit rettete er dem Reh zwar das Leben, brachte allerdings einen nachfolgenden Fiat-Fahrer in die Bredouille. Der 43-Jährige reagierte zu spät auf das unerwartete Bremsmanöver seines Vordermanns und fuhr auf den Audi auf. Beide Fahrzeug-Lenker zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, wobei der Fiat-Fahrer vom Rettungsdienst zu weiteren Untersuchungen in eine Klinik gebracht werden musste.

An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 7.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen musste sich um den nicht mehr fahrtüchtigen Fiat kümmern. lp