Polizeiberichte

Auseinandersetzung mit Messer und Schlagring

Symbolbild

Kirchheim Zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Jugendlicher und zwei jungen Männern ist es am Montagnachmittag gekommen.

Ersten Ermittlungen nach waren die Jugendlichen gegen 15.30 Uhr in der Unterführung zwischen dem Bahnhof und dem Rubensweg auf zwei junge Männer gestoßen und in Streit geraten. In dessen Verlauf soll ein 14-Jähriger die Männer im Alter von 20 und 22 Jahren mit einem Schlagring geschlagen haben.

Eine Begleiterin des Jugendlichen hätte sich schlichtend eingemischt und soll hierbei von dem 22-Jährigen ebenfalls geschlagen worden sein. Im Anschluss liefen die jungen Männer davon. Der 14-Jährige nahm die Verfolgung auf und konnte sie im Rubensweg einholen. Dort soll es erneut zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, bei dem der Jugendliche den 22-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll.

Dem Älteren gelang es anschließend, dem Jüngeren das Messer abzunehmen und davonzulaufen. Er begab sich im Anschluss in eine Klinik, wo er ärztlich versorgt werden musste. Der 14-Jährige konnte im Rahmen der Fahndung am frühen Abend angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Da er sich ebenfalls verletzt hatte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen zum genauen Tatablauf und den Hintergründen der Auseinandersetzung aufgenommen. lp

Anzeige