Polizeiberichte

Bei Fahndung nach Exhibitionist aufgefahren

Symbolbild

Kirchheim Wegen der Vornahme exhibitionistischer Handlungen ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen einen 20-Jährigen, der im Verdacht steht, sich am Mittwochvormittag in der Öffentlichkeit selbst befriedigt zu haben.

Ein Zeuge meldete der Polizei kurz nach 10.00 Uhr über Notruf, dass in der Villastraße ein Mann sein Glied entblößt habe und masturbiere. Im Zuge der sofortigen Fahndung trafen die Beamten den Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes an. Er sieht nun einer Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen.

Auf der Anfahrt zur Fahndung nach dem Täter fuhr ein Dienstwagen der Polizei in der Dettinger Straße auf ein Renault-Cabrio auf. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro. lp

Anzeige