Polizeiberichte

Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst

Symbolbild

Wendlingen Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagmittag auf B 313 in Höhe der Anschlussstelle Wendlingen ereignet hat.

Eine 27-Jährige war gegen 14.50 Uhr mit ihrem Lancia Ypsilon auf dem rechten Fahrstreifen der Bundesstraße in Richtung Plochingen unterwegs. Auf Höhe des Beschleunigungsstreifens der Anschlussstelle Wendlingen wollte sie vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah sie, dass dort bereits ein 57-Jähriger mit seinem Jeep Compass fuhr und touchierte dessen rechte Fahrzeugfront.

Durch den seitlichen Aufprall verlor der Jeep-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, der sich mehrfach drehte und in die rechten Leitplanken geschleudert wurde. Verletzt wurde niemand. Beide Autos mussten nach dem Unfall vom Abschleppdienst geborgen werden. lp

Anzeige