Polizeiberichte

Brandstifter geschnappt

Feuer
Symbolbild
Wernau. Wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung und der gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt das Polizeirevier Kirchheim gegen einen 23-jährigen Wernauer. Der Mann wurde am frühen Donnerstagmorgen vorläufig festgenommen, nachdem er an einer Bushaltestelle in der Kirchheimer Straße einen Mülleimer angezündet hatte. Gegen 1.30 Uhr alarmierte der Wernauer die Rettungskräfte und teilte mit, er habe einen brennenden Mülleimer entdeckt. Die Wernauer Feuerwehr rückte sofort mit zahlreichen Einsatzkräften an und konnte den Brand schnell löschen. Auch gegenüber der Feuerwehr und der Polizei gab sich der junge Mann, der die Löscharbeiten interessiert verfolgte, als Brandentdecker und Anrufer aus. Bei den weiteren polizeilichen Ermittlungen meldeten sich jedoch Zeugen, die beobachtet hatten, wie der Wernauer selbst den Mülleimer angezündet hatte. Der Abfallbehälter hatte erst nach dem dritten Versuch Feuer gefangen. Zuvor erloschen die Flammen zwei Mal von selbst. Der Brandstifter wurde noch am Tatort festgenommen. Nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der 23-Jährige, bis er sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten muss, wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf ihn kommt jetzt nicht nur ein entsprechendes Strafverfahren zu. Er dürfte zudem auch für die Kosten des von ihm verursachten Feuerwehreinsatzes aufkommen müssen. lp

Anzeige