Polizeiberichte

Bundesstraße nach Unfall gesperrt

Symbolbild
Großbettlingen. Ein Verkehrsunfall im Gegenverkehr hat am Donnerstagmorgen zur zeitweisen Vollsperrung der B 313 bei Großbettlingen geführt. Gegen 7.15 Uhr war der 25 Jahre alte Fahrer eines VW Polo in Richtung Nürtingen unterwegs und geriet unmittelbar nach der Einmündung der Albstraße mit seinem Pkw über die durchgezogene Mittellinie hinweg auf den Gegenfahrstreifen. In der Folge kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Ford Mondeo, der von einem 48-Jährigen gelenkt wurde. Ein 54 Jahre alter Mitfahrer im VW verletzte sich nach derzeitigem Kenntnisstand leicht und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des Ford war augenscheinlich unverletzt geblieben. Er wurde jedoch vorsorglich ebenfalls in eine Klinik gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt rund 25.000 Euro. Sie mussten von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. Die Bundesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis zirka 8.45 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. lp

Anzeige