Polizeiberichte

Drogenlieferant ermittelt und festgenommen

Symbolbild

Kirchheim Bei weiteren Ermittlungen zu zwei bereits am 18. Oktober in Reutlingen inhaftierten syrischen Brüdern, die im dringenden Verdacht stehen, insbesondere im Bereich des Bürgerparks in Reutlingen mit Drogen gehandelt zu haben, ist es einer Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei gelungen, den mutmaßlichen Lieferanten der beiden Beschuldigten zu identifizieren. Es handelt sich um einen in Nordrhein-Westfalen amtlich gemeldeten 29-jährigen Syrer, der in einer Kirchheimer Flüchtlingsunterkunft bei einem gleichaltrigen Landsmann Unterschlupf gefunden hatte. Der Verdächtige wurde am Mittwoch in Kirchheim vorläufig festgenommen. Bei ihm konnte die Polizei rund 200 Ecstasy-Tabletten auffinden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde der 29-Jährige am Donnerstagnachmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt. Dieser ordnete gegen den Beschuldigten die Untersuchungshaft an. lp


Anzeige